HomePolizeibericht

Frau tanzt vor einfahrender S-Bahn – Triebfahrzeugführer erleidet Schock

Frau tanzt vor einfahrender S-Bahn – Triebfahrzeugführer erleidet Schock

Sie tanzte direkt vor einer einfahrenden S-Bahn herum. Gefesselt musste sie aus dem Gleisbereich verfrachtet werden – der Triebfahrzeugführer erlitt einen Schock.

Fas alles passierte in den frühen Morgenstunden des 14. Juli im Gleisbereich des Hauptbahnhof Essen.

Der 27-jährige Triebfahrzeugführer einer S-Bahn erblickte gegen 1 Uhr früh bei der Einfahrt des Zuges plötzlich eine Gestalt im Gleis.

Er leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Die S-Bahn kam denkbar knapp ca. 5 Meter vor der Frau zum Stehen.

Was tat die 23-Jährige? Sie blieb im Gleis – und fing nun dort noch zu tanzen an.

Die alarmierten Bundespolizisten trafen die Essenerin sitzend im Gleisbereich an. Trotz mehrfacher Aufforderung weigerte sie sich weiterhin, den Gefahrenbereich zu verlassen.

Schließlich führten die Beamten die unkooperative Frau aus dem Gleis – dabei leistete sie jedoch weiter Widerstand, stemmte sich gegen die Laufrichtung und musste final gefesselt werden.

Der junge Triebfahrzeugführer stand währenddessen so nachhaltig unter Schock, dass Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus bringen mussten.

Die Bundespolizisten leiteten gegen die junge Frau ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Ein Polizeisprecher fügt hinzu:

„Leider ist den Meisten nicht bewusst, wie leichtsinnig und lebensgefährlich solche Aktionen sein können. Moderne Züge sind heutzutage meist erst zu hören, wenn es bereits zu spät ist. Tödliche Gefahren gehen dabei nicht nur vom Zugverkehr an sich aus, sondern auch von Betriebsanlagen, wie zum Beispiel stromführenden Teilen, Masten und anderer Infrastruktur.

Hinweise zu den Gefahren des Bahnverkehrs finden Sie auch unter www.bundespolizei.de.

Quelle Bundespolizei

Kommentare

WORDPRESS: 0