HomeLand NRWImmobilien

Baukosten explodiert, Zinsen verdreifacht: Bauprojekte werden gestoppt

Baukosten explodiert, Zinsen verdreifacht: Bauprojekte werden gestoppt

Baustelle, Neubau - Archivbild AaH

Die f√ľr Deutschland und auch f√ľr NRW angek√ľndigte Wohnraum-Offensive droht zu scheitern. Der Grund: Neubauten drohen zur „Kostenfalle“ zu werden. Und zwar f√ľr private Bauherren ebenso wie f√ľr die √∂ffentliche Hand.

Wie berichtet, hat sich die Ampel-Regierung auf eine Bau-Offensive verständigt. Da Wohnraum in Deutschland immer knapper und immer teurer wird, vor allem in den Ballungsgebieten, sollen jedes Jahr rund 400.000 neue Wohnungen gebaut werden.

Nach heutigen Medienberichten werden jedoch aktuell zahlreiche Projekte gestoppt oder abgesagt. Denn:

In nur einem Jahr sind die Baukosten um √ľber 14 Prozent gestiegen. Und: Die Bauzinsen habe sich zugleich verdreifacht, auf √ľber 2,5 Prozent.

Gleichzeitig sind die erzielbaren Kaufpreise und Mieten am Markt nicht proportional gestiegen. Die Entwickler-Rendite rutscht deshalb ins Minus, und viele Projekte werden erst einmal verschoben oder abgesagt.

Dabei spielen im Weiteren auch die enorm hohen Energiekosten eine Rolle, Lieferengpässe und Handwerkermangel. 

In NRW sollen nach Vorsatz der neuen schwarzgr√ľnen Landesregierung, festgehalten im Koalitionsvertrag,¬†

„…¬† mindestens 45.000 neue mietpreisgebundene Wohneinheiten bis 2027 entstehen.“

Im Sinne einer „Umbaukultur“ soll energieeffizientes Sanieren und Umbauen von Altbest√§nden indessen Vorrang vor Neubauprojekten haben.

Kommentare

WORDPRESS: 0