HomePolizeiberichtHamm

Mann aus Hamm stürzt aus Fenster – Polizei macht in der Wohnung große Augen

Mann aus Hamm stürzt aus Fenster – Polizei macht in der Wohnung große Augen

Marihuana-Pflanzen zum Trocknen auf der Leine

Und die nächste Drogenplantage aufgeflogen.

Ein 40-Jähriger aus Bockum-Hövel hatte am Donnerstag, 7. Juli, gleich doppelt Pech:

Erst stürzte der augenscheinlich unter Drogen stehende Mann gegen 18 Uhr aus dem Fenster seiner Wohnung im 1. Obergeschoss. Eine Bewohnerin im Erdgeschoss des Hauses an der Hohenhöveler Straße bekam beim Blick durch ihr Fenster den Sturz aus der Wohnung über ihr mit.

Beim Aufprall auf den Gehweg verletzte sich der Mann, so dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste und dort stationär verblieb.

Um auszuschließen, dass der Mann ohne Fremdeinwirkung aus dem Fenster gefallen war, suchten Polizisten die Wohnung auf.

Dort entdeckten sie zwar keine weitere Person –  dafür aber einen speziell präparierten Raum, der zum Marihuana-Anbau genutzt wurde.

Ein Richter ordnete daraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung an.

Neben mehreren Marihuanapflanzen stellten Beamte der Kriminalpolizei weitere Drogen, Teile der Plantagenanlage sowie eine hochwertige Luxusuhr und mehrere Patronen für Schusswaffen sicher.

Den 40-Jährigen erwarten nun Strafverfahren wegen des illegalen Anbaus und Besitzes von Betäubungsmitteln und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle Polizei Hamm

  • In weniger als 2 Wochen wurden von Polizeibeamten wie berichtet zwei Cannabis-Anpflanzungen in Unna-Königsborn und Afferde entdeckt, eine weitere Zuchtstation in einer Wohnung in Werl und jetzt diese Anlage in Hamm.

Kommentare

WORDPRESS: 0