HomePolizeiberichtDortmund

Geldkoffer vor Post in Dortmund geraubt – Hubschrauberfahndung bis in den Märkischen Kreis

Geldkoffer vor Post in Dortmund geraubt – Hubschrauberfahndung bis in den Märkischen Kreis

Pistole, Symbolfoto - Archiv Redaktion

Die Fahndung nach den bewaffneten Tätern erstreckte sich mit Hubschraubern bis zur A45 im Märkischen Kreis:

Am frühen Donnerstagabend (7. Juli) ist in Dortmund eine Postfiliale ausgeraubt worden.

Die Filiale befindet sich im Einkaufszentrum an der Frohlinder Straße. Es gab einen Verletzten.

Nach ersten Ermittlungen entriss ein Mann  gegen 18 Uhr einem Mitarbeiter vor der Postfiliale einen Geldkoffer. Dabei hielt eine Schusswaffe gezückt.

Ob es sich dabei um eine scharfe Pistole gehandelt hat, ist Gegenstand der Ermittlungen. Beim Entreißen des Geldkoffers kam es zum Gerangel, bei dem der Inhaber leicht verletzt wurde.

Der Räuber riss den Koffer an sich und   flüchtete mit dem Geldkoffer in einem Auto, in dem eine weitere Person saß. In dem Koffer befand sich ein größerer Bargeldbetrag.

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Die Fahndung des  Hubschraubers erstreckte sich von Dortmund bis hin zur A 45 in den Märkischen Kreis.

Mit Erfolg:

Polizeibeamte konnten zwei Tatverdächtige festnehmen.“

Zum jetzigen Zeitpunkt „können aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Informationen genannt werden“, heißt es zunächst abschließend zu dem Raub.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0