HomePolizeiberichtHamm

Gesucht wegen 29 Straftaten: „Erheblich Polizeibekannter“ bei Zufallskontrolle in Hamm erwischt

Gesucht wegen 29 Straftaten: „Erheblich Polizeibekannter“ bei Zufallskontrolle in Hamm erwischt

Symbolbild - Quelle Redaktion (A. Reichert)

Das nennt man einen fetten Fang – vor allem auch noch einen Zufallsfang.

Mehr als zwei Dutzend Straftaten hat ein Mann auf dem Kerbholz, den Bundespolizisten im Hauptbahnhof Hamm nach einer Routine√ľberpr√ľfung sofort mitnahmen.

Der 42-j√§hrige Pole, in Deutschland wohnsitzlos und „erheblich polizeibekannt“, war von der Dortmunder Staatsanwaltschaft zur Festnahme ausgeschrieben – wegen 29 Straftaten, darunter t√§tliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte, Fahren unter Alkohol und Drogen, Gewalt- und K√∂rperverletzungsdelikte, Einbruchdiebst√§hle, Bedrohungen und Beleidigungen oder Radfahren mit 3,4 Promille.

Zur Feststellung der Identit√§t und der Gewahrsamsf√§higkeit wurde der zu diesem Zeitpunkt mit 1,7 Promille alkoholisierte Mann zur Wache gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Ma√ünahmen dem Kriminaldauerdienst zwecks richterlicher Vorf√ľhrung √ľberstellt.

Quelle Bundespolizei Hamm

Kommentare

WORDPRESS: 0