HomePolizeiberichtHamm

Schon wieder Hammer Polizist nach Einsatz dienstunfähig

Schon wieder Hammer Polizist nach Einsatz dienstunfähig

Faust, Symbolbild - Archiv Redaktion

Die Hammer Polizeibehörde meldet einen weiteren temporär dienstunfähigen Kollegen – es ist bereits der vierte in einer Woche.

Diesmal ging den Gewalttätigkeiten gegen einen Beamten im Dienst eine Unfallflucht voraus.

Pfingstmontagfrüh gegen 1.40 Uhr verlor ein 23-jähriger Hammer in einer Rechtskurve auf der  Viktoriastraße die Kontrolle über seinen Volvo, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein geparktes Fahrzeug, einen Zaun sowie einen Baum.

Der Fahrer stieg kurz aus dem Pkw aus, stieg dann wieder ein und flüchtete.  Aufmerksame Polizeibeamte erspähten den Volvo wenig später unweit der Halteranschrift an der Brentanostraße. Der mutmaßliche Unfallfahrer stand zunächst neben der Fahrertür.

Trotz mehrfacher Aufforderung, dort stehen zu bleiben, versuchte der 23-Jährige im Anblick der Polizisten zu flüchten, kam nicht weit und wurde fixiert. Dabei leistete der betrunkene junge Mann  erbittert Widerstand: Ein 24-jähriger Polizeibeamter wurde verletzt, begab sich zur ambulanten Behandlung in ein Hammer Krankenhaus. Er war nicht mehr dienstfähig.

Neben einer Blutprobe musste der Unfallverursacher auch seinen Führerschein auf der Polizeiwache abgeben. Ihn erwarten nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Straßenverkehrsgefährdung unter Alkohol.

Seit dem 30. Mai wurden bereits vier Beamte des Hammer Polizeipräsidiums bei Einsätzen gegen gewalttätige Personen so gravierend verletzt,  dass sie zunächst ihren Dienst nicht mehr ausüben konnten.

Kommentare

WORDPRESS: 0