HomePolizeiberichtDortmund

Ladendieb klaut Waren für 9 € und wandert für 2,5 Jahre hinter Gitter

Ladendieb klaut Waren für 9 € und wandert für 2,5 Jahre hinter Gitter

Symbolbild - Quelle Redaktion (A. Reichert)

Hätte er sich mal dieses eine Eis und die anderen Kleinigkeiten aus dem Bahnhofsgeschäft verkniffen.

Er tat es nicht und verbringt jetzt die nächsten zweieinhalb Jahre hinter vergitterten Fenstern.

Am Freitagnachmittag (03. Juni) baten Mitarbeiter eines Drogeriemarkts im Hauptbahnhof Dortmund um polizeiliche Unterstützung.  Ein 46-Jähriger war mit gestohlener Ware erwischt worden.  Gesamtwert: knapp 9 Euro.

Der Detektiv hatte den Mann in der Bahnhofshalle gestellt und in sein Büro gebracht. Den Polizisten übergab er dort  die Videoaufzeichnungen der Überwachungskamera, auf denen der Diebstahl zu sehen war.

Die Bundespolizisten nahmen den Mann mit zur Wache. Auf dem Weg dorthin fiel dem Dortmunder noch ein zuvor gestohlenes Eis aus der Hosentasche. Doch das machte letztlich auch keinen Unterschied mehr,  denn:

Bei der Überprüfung seiner Identität anhand seiner Krankenkassenkarte flog ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund auf. Das Amtsgericht hatte den 46-Jährigen im Januar 2022 wegen Wohnungseinbruchdiebstahl zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Daraufhin war der Einbrecher untergetaucht und zur
Fahndung ausgeschrieben worden.

Bei seiner Durchsuchung fanden Bundespolizisten noch verschreibungspflichtige Medikamente, für die der Dortmunder keinen Nachweis erbringen konnte.

Die 46-Jährige muss nun seine Strafe in einer Justizvollzugsanstalt verbüßen und sich zudem wegen des Diebstahls und des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verantworten.

Quelle Bundespolizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0