HomePolizeiberichtDortmund

Nach Schüssen in Dortmund: Schwerverletzter (32) verstorben

Nach Schüssen in Dortmund: Schwerverletzter (32) verstorben

In Folge der bewaffneten Auseinandersetzung am Sonntag auf der Hirtenstraße in Dortmund ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt wegen eines Tötungsdelikts. Denn der Schwerverletzte ist verstorben. 

In einer gemeinsamen Presseerklärung teilten Dortmunds Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagnachmittag (31. 5.) die schlimme Neuigkeit mit.

Wie berichtet, war Sonntagfrüh um 00:30 Uhr ein 32jähriger Dortmunder auf der Hirtenstraße in der nördlichen Innenstadt durch mehrere Schüsse schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete zunächst fußläufig über die Flurstraße in Richtung Norden und stieg noch in Tatortnähe in einen dunklen Kleinwagen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männliche Person, ca. 185 cm groß, etwa 35 Jahre alt, normale Statur, dunkler 3-Tage-Bart, am Kinn ein bisschen länger, schwarze Chino Hose, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenshirt und einer dunklen Baseball-Kappe.

„Der 32-jährige Dortmunder erlag am gestrigen Abend seinen Verletzungen“, meldete die Polizei am Dienstagnachmittag.

Nach dem Todesschützen wird weiterhin gefahndet.

Kommentare

WORDPRESS: 1