HomePolizeiberichtDortmund

Aggressor schlägt älteren Mann, beißt Zeugen in den Hals und Polizist in den Finger

Aggressor schlägt älteren Mann, beißt Zeugen in den Hals und Polizist in den Finger

Er prügelte zuerst auf einen älteren Mann ein und biss sodann zweimal zu: einmal einen Zeugen, der beherzt einschritt, in den Hals und anschließend einen Polizisten in den Finger.

Mit einem hochaggressiven 29-Jährigen bekam es am Freitagabend (27.5.) die Polizei in der Dortmunder Nordstadt zu tun.

Der in Dortmund wohnende Mann schlug Zeugen zufolge zuerst gegen 21.30 Uhr auf der Münsterstraße aus nebulöser Ursache auf einen älteren Mann ein. Ein 24-jähriger Zeuge, der entschlossen dazwischen ging, wurde seinerseits Ziel des Angreifers und bekam einen kräftigen und schmerzhaften Biss in den Hals ab. 

Der Angreifer flüchtete daraufhin zunächst in Richtung Süden. Weit kam er nicht, die alarmierten Polizeibeamten hatten ihn wenig später gestellt und kontrollierten ihn.

Dazu mussten sie den weiterhin hochaggressiven 29-Jährigen allerdings fesseln, denn er gebärdete sich wie wild und biss, bereits gefesselt, nochmals zu – diesmal in einen Polizistenfinger.

In Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Dortmund wurde der junge Mann in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. „Der 24-Jährige sowie zwei Polizisten sind bei dem Angriff leicht verletzt worden“, heißt es abschließend in der Polizeimeldung.

Die Polizei ermittelt jetzt unter anderem wegen Widerstand und Körperverletzung und sucht nun nach dem älteren Mann, der von dem 29-Jährigen angegriffen wurde. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache unter der Tel.: 0231/132-7441.

Auf  Nachfrage unserer Redaktion sagte uns Polizeisprecher Peter Bandermann, dass der Aggressor, der aus Ghana stammt, nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen sei. „Nicht so wie in diesem Fall, aber – wir kennen ihn.“ Nach einer Einweisung nach PsychKG (Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten) kann sich ein Betroffener selbst wieder entlassen.

Kommentare

WORDPRESS: 0