HomePolizeiberichtDortmund

„Lass sie in Ruhe“ – 21-Jähriger will Frau helfen und wird ausgeraubt

„Lass sie in Ruhe“ – 21-Jähriger will Frau helfen und wird ausgeraubt

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Er zeigte Courage – und bezahlte bitter dafür.

Die Dortmunder Polizei sucht noch Hinweisgeber nach einem Raub im Waldgelände Grävingholz an der Evinger Straße. Ein 21-Jähriger war dort gestern Abend (24.5.) überfallen worden.

Gegen 20.20 Uhr war der 21-jährige Dortmunder zu Fuß in dem Waldgelände unterwegs. Ihm kamen gerade zwei Männer und eine Frau (alle ca. 30 Jahre) entgegen.

Da es zu einer drohenden Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau kam, sprach der 21-Jährige das Trio an. Der Mann ließ zwar von der Frau ab, jedoch schlugen die beiden Männer offenbar direkt auf den 21-Jährigen ein. Die beiden Unbekannten verletzten den Dortmunder durch Schläge und mit einem Messer.

Mit dem Bargeld des Dortmunders in der Hand flohen die Männer in unbekannte Richtung, warfen zuvor noch das Handy zu Boden. Ein Jogger entdeckte den ausgeraubten Dortmunder kurz darauf und wählte den Notruf.

Ein Rettungswagen fuhr den Leichtverletzten vorsorglich in ein Krankenhaus. Zu den drei circa 30-jährigen Unbekannten sucht die Polizei noch Hinweisgeber. Die Frau trug zur Tatzeit blondes Haar, einen blauen Hoodie und eine Leggings dazu. Die Männer hatten beide jeweils ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Hose an. Sie trugen beide offenbar einen Vollbart. Hinweise gehen an den Kriminaldauerdienst: 0231- 132- 7441.

Kommentare

WORDPRESS: 0