Home*BITTE KATEGORIE WÄHLEN*

Weitere Vollsperrung auf A45: Die nächste Talbrücke muss überprüft werden

Weitere Vollsperrung auf A45: Die nächste Talbrücke muss überprüft werden

Quelle: Märkischer Kreis

 Zur voll gesperrten A45-Talbrücke Rahmede bei Lüdenscheid gesellt sich für zunächst 4 Tage eine weitere Vollsperrung auf der A45.

Die Autobahn Westfalen führt an der A45-Talbrücke Brunsbecke eine turnusgemäße Überprüfung durch.

Dazu muss die Autobahn zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid von Freitag (20.5.) ab 22 Uhr bis Dienstag (24.5.) 5 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

Die Vollsperrung ist unter anderem notwendig, um das Bauwerk in einem erschütterungsfreien Zustand prüfen zu können. Gleichzeitig werden weitere Arbeiten zur Vorbereitung des geplanten Ersatzneubaus der Brücke im Rahmen der Vollsperrung ausgeführt.

Die Talbrücke Brunsbecke ist die so genannte Schwesterbrücke der Talbrücke Rahmede. Beide Brücken wurden nach dem gleichen Konstruktionsprinzip gebaut, unterscheiden sich aber in der Länge sowie auch in der detaillierten Bauausführung. Unmittelbar nach der Sperrung der Talbrücke Rahmede war das Bauwerk Brunsbecke untersucht worden. Unter anderem wurden Laserscans an zugänglichen Stellen durchgeführt; diese zeigten keine Auffälligkeiten. Nun wird die gesamte Brücke als weitere Vorsichtsmaßnahme mit dem Scan-Verfahren überprüft. Diese Untersuchungen lassen sich nur ohne Verkehr durchführen, da sonst die Ergebnisse durch Erschütterungen verfälscht würden.

Neben dieser Prüfung werden in der Zeit der Vollsperrung weitere Arbeiten ausgeführt:

  • Für den geplanten Ersatzneubau der Brücke muss für die Bauzeit die Entwässerung neu verlegt werden.
  • Um die Verkehrsführung auf und vor der Brücke zu verbessern, werden unter anderem die Mittelstreifenüberfahrt sowie der Standstreifen und die Beschleunigungsspur am Parkplatz Brunsbecke saniert.

Die weiteren Untersuchungen im Rahmen der anstehenden Hauptprüfung, bei der die Brücke alle sechs Jahre handnah in Augenschein genommen wird, sind für den Sommer geplant. Da auch dabei wieder ein so genanntes Brückenuntersichtgerät – ein Lkw, der eine mobile Bühne unter die Brücke hebt – zum Einsatz kommt, sind in diesem Zeitraum weitere Teil- bzw. Vollsperrungen notwendig. Diese Sperrungen werden rechtzeitig angekündigt.

Der Verkehr wird über die blau ausgeschilderten Bedarfsumleitungen geführt.

Quelle Autobahn Westfalen

Kommentare

WORDPRESS: 0