HomePolizeiberichtDortmund

BVB gegen Hertha: 2 Verletzte durch Pyrotechnik im Gästeblock

BVB gegen Hertha: 2 Verletzte durch Pyrotechnik im Gästeblock

Beim Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin am Samstagnachmittag,  14. 5., hat es Verletzte durch verbotene Pyrotechnik gegeben.

Die Begegnung wurde im Stadion Dortmund vor insgesamt 80.500 Zuschauern ausgetragen, darunter befanden sich 4200 Gästefans aus Berlin.

Unmittelbar vor Spielbeginn kam es laut Polizei

… zu massivem Abbrennen pyrotechnischer Erzeugnisse in den zugewiesenen Berliner Gastfanblöcken. Zwei Personen erlitten Rauchgasintoxikationen.“

Sie mussten durch den Sanitätsdienst des Veranstalters behandelt werden.

Zwei zunächst unbekannte Tatverdächtige konnten nach Auswertung vorhandenen Videomaterials in der Nachspielphase identifiziert und werden. Sie haben sich ein entsprechendes Strafverfahren eingehandelt.

Das Abbrennen von Pyrotechnik ist im Stadion verboten.

Darüber hinaus kam es vereinzelt zu weiteren „anlassbezogenen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten“, so die Polizei: Unter anderem wurde ein Fanschal gestohlen.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0