HomePolizeiberichtDortmund

Nach Einreise aus Serbien: Mutter verhaftet, Sohn (8) dem Jugendamt überstellt

Nach Einreise aus Serbien: Mutter verhaftet, Sohn (8) dem Jugendamt überstellt

Foto: Lukas Pohland

Die Mutter  wurde verhaftet, ihr achtjähriger Sohn dem Jugendamt überstellt.

So endete am Dienstagabend (10. Mai) die Einreise einer 40-jährigen Serbin und ihres Sohnes am Dortmunder Flughafen.

Gegen 18 Uhr wurde die 40-Jährige bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Belgrad vorstellig und legte ihren serbischen Reisepass vor. Eine Überprüfung ergab, dass die Frau per Haftbefehl gesucht wurde, berichtet ein Bundespolizeisprecher:

„Das Amtsgericht Braunschweig hatte Untersuchungshaft wegen Entziehung Minderjähriger angeordnet, da die Frau im Juli 2021 trotz entzogenem Aufenthaltsbestimmungsrecht mit ihrem Sohn die Bundesrepublik Deutschland verlassen hatte.“

Die 40-Jährige wurde festgenommen und anschließend ins Gewahrsam der Polizei Dortmund gebracht. Eine Vorführung bei dem zuständigen Richter erfolgt am heutigen Tage.

In ihrer Begleitung war der achtjährige Sohn, der von der Polizei Goslar als vermisst gemeldet worden war. Die Bundespolizisten nahmen den Jungen in Gewahrsam und übergaben ihn ans Jugendamt. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht für den jungen Deutschen war zuvor dem Landkreis Goslar übertragen worden.

Kommentare

WORDPRESS: 0