HomeDortmundSport

FH Dortmund zur Fußball-WM in Katar: „Studie zeigt kaum Euphorie bei den Fans“

FH Dortmund zur Fußball-WM in Katar: „Studie zeigt kaum Euphorie bei den Fans“

Fußballfans mit Deutschlandflaggen - Foto Pixabay

Fußball-Euphorie sieht wahrlich anders aus.

Die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar sorgt weiterhin für Kritik. Im Fokus stehen dabei sowohl die Menschenrechtssituation im Gastgeberland als auch die Arbeitsbedingungen für Gastarbeiter.

Eine aktuelle Studie, an der auch Prof. Dr. Axel Faix vom Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Dortmund konzeptionell beteiligt war, zeigt nun ernüchternde Meinungen und Erwartungen bei den Fans.

Das Eröffnungsspiel soll am 21. November um 13:00 Uhr Ortszeit in Al-Chaur im 60.000 Zuschauer fassenden al-Bayt-Stadion, das Endspiel am 18. Dezember 2022 (4. Advent) um 18:00 Uhr stattfinden.

Zum Auftakt einer ganzjährigen Studienreihe zur Fußballweltmeisterschaft hat die Kölner Online-Plattform „FanQ“ bundesweit mehr als 4.000 Fußballfans befragt. Von WM-Euphorie kann bei einem Großteil der Teilnehmer keine Rede sein:

Die wenigsten werden die WM live verfolgen.

  • Bei den 16- bis 19-Jähgrigen sind es immerhin 37,2 Prozent, die doch medial dabei sein wollen,
  • bei den 50- bis 59-Jährigen sind es hingegen nur 25,1 Prozent.

Die FH Dortmund findet Folgendes „bemerkenswert“:

„Ausgerechnet eigentlich besonders fußballaffine Menschen wenden sich von der WM- in Katar ab. Von allen befragten Stadionbesuchern geben 89,4 Prozent an, dass sie im Vergleich zu früheren Weltmeisterschaften deutlich weniger Vorfreude auf die jetzige WM verspüren. Von ihnen lehnen sogar 70,9 Prozent ab, die WM live zu verfolgen. Die geringste Vorfreude auf die WM im Vergleich zu vergangenen Weltmeisterschaften zeigen die Stehplatz-Zuschauer. (87,4 Prozent).“

Download:

Weitere Umfrage-Ergebnisse und Details bietet die kostenlos zugängliche Studienauswertung als PDF-Datei: www.fanq-app.com/ergebnisse/studien

Quelle: Pressemitteilung FH Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0