HomePolizeiberichtDortmund

Schwarzfahrer aus Unna greift Kontrolleur an

Schwarzfahrer aus Unna greift Kontrolleur an

Symbolbild einer Faust, Angriff - Foto Redaktion

Erneut ist ein renitenter Mann aus dem Kreis Unna um Zuständigkeitsbereich der Bahnpolizei ausgerastet. Am Dienstagabend (03. Mai) griff ein  2

Gegen 18:40 Uhr informierte ein Bahnmitarbeiter die Bundespolizei darüber, dass ein Zugbegleiter im RE 3 (von Düsseldorf  nach Essen-Altenessen) von einer Person verletzt worden sei. Als die Bundespolizisten in Altenessen eintrafen, waren Kräfte der Polizei Essen bereits vor Ort und befragten das Opfer und die Zeugen.

Der 42-jährige Zugbegleiter schilderte, dass er den Reisenden aus Unna bei der Fahrkartenkontrolle nach einem Fahrschein gefragt hatte. Der 27-Jährige, ein algerischer Staatsangehöriger, händigte dem Bahnmitarbeiter jedoch kein Ticket aus.

Daraufhin bat der 42-Jährige den Fahrgast, den Zug zu verlassen.

Der 27-Jährige weigerte sich – und ging völlig unvermittelt auf den Zugbegleiter los, schleuderte ihm einen Rucksack ins Gesicht.

Ein 29-jähriger Sicherheitsmitarbeiter sprang hinzu und fixierte den Algerier  bis zum Eintreffen der Landespolizei.

Der Bahnmitarbeiter blieb weiterhin dienstfähig, klagte jedoch über Schmerzen im Nacken und im Gesicht. Er wollte gegebenenfalls später noch einen Arzt aufsuchen.

Die Bundespolizisten forderten die Videoaufnahmen aus dem Regionalexpress an und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Haftgründe bestanden nicht.

Quelle Bundespolizei

Kommentare

WORDPRESS: 0