HomeDortmundTiere

Dortmund hat jetzt Igel-Autobahnen

Dortmund hat jetzt Igel-Autobahnen

Igel - Foto Reichert

Viele Igel überqueren bei ihrer nächtlichen Futtersuche Straßen – und viele werden leider dabei überfahren.

Ein Dortmunder will den stacheligen Gesellen zusammen mit der Arbeitsgruppe Igelschutz helden: mit Igel-Autobahnen.

Die Idee stammt aus England. Mit der Igel-Autobahn schaffen Gartenbesitzer neue Durchgänge und signalisieren auf sympathische Weise: bitte offenhalten.

Produziert werden die Holzschilder in der Arbeitstherapie der JVA Dortmund. Das Holz dafür stammt aus einem Sägewerk im Sauerland, die Verpackung besteht aus regional produzierten Graskartons.

Zu jeder Igel-Autobahn hat die Arbeitsgruppe Informationen zum Igelschutz beigelegt. Pro verkaufter Autobahn fließt 1 Euro an den Verein.

www.igel-autobahn.de

Kommentare

WORDPRESS: 0