HomeMärkischer KreisFeuerwehr

Schwarze Rauchwolke über Mendener City – Einsatzmarathon für die Feuerwehr

Schwarze Rauchwolke über Mendener City – Einsatzmarathon für die Feuerwehr

Brand in der Innenstadt - Quelle: Feuerwehr Menden

Mit einem Einsatzmarathon begann die Woche für die Freiwillige Feuerwehr Menden.

Am Montagmorgen kam es im Hönnetal, kurz hinter dem Abzweig zur
Asbeck, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem LKW.

Eine Person war beim Eintreffen in dem Fahrzeug eingeschlossen und musste durch die
Feuerwehr befreit werden.

Während der Rettungsdienst den Patienten versorgte, sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und
stellte den Brandschutz sicher.

Im Einsatz befanden sich die hauptamtliche
Wache, der Rettungsdienst sowie die Polizei.

Um 17:39 Uhr alarmierte die Leitstelle das Löschfahrzeug der hauptamtlichen
Wache zur Dechant-Röper-Straße. Der Rettungsdienst brauchte Tragehilfe für einen
Patienten, der mit einem Rettungshubschrauber transportiert werden musste. Der
Hubschrauber „Christoph 8“ landete im Bereich Auf der Haar / B7 und übernahm den
Patienten.

Eine schwarze Rauchwolke stand am Montagabend über der Mendener Innenstadt und
wies der um 18 Uhr alarmierten Feuerwehr den Weg zum Einsatzort. Im
Hinterhof eines Gebäudes an der Unnaer Straße waren zwei PKW und eine Garage in
Brand geraten.

 

Der Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr leitete umgehend
die Brandbekämpfung mit zwei Trupps unter Atemschutz ein. Während der
Löschmaßnahmen, unter anderem wurde hierzu Schaum eingesetzt, bargen die
Einsatzkräfte zudem zwei Gasflaschen aus der Garage. Um eine Gefährdung
auszuschließen, kühlten Feuerwehrleute diese im Freien mit Wasser.

Noch während des laufenden Einsatzes rückte das Löschfahrzeug der Wache um 19:25
Uhr erneut zu einem Einsatz aus. In einer Wohnung am Fuchshöhlenweg wurde ein
„Gelöschter Brand“ gemeldet. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle ohne
Auffälligkeiten.

Quelle Freiwillige FW Menden

Kommentare

WORDPRESS: 0