HomeKreis UnnaKunst

„Sperrmüllambulanz“ in Bergkamen: Künstler will aus Entsorgtem neue Werke schaffen

„Sperrmüllambulanz“ in Bergkamen: Künstler will aus Entsorgtem neue Werke schaffen

Garvin Dickhof (Foto Kulturreferat Bergkamen)

Ein alter Stuhl, ein Regal oder Schrank, die Lampe, Vase oder Garderobe – noch zu gut für den Sperrmüll, aber nicht mehr zeitgemäß sind diese Gegenstände auf den Speicher oder in den Keller gewandert. In der Garage sammeln sich Holzreste und anderes Material, das noch irgendwann mal von Nutzen sein könnte.

Im Rahmen der 7. Stadtbesetzung in Bergkamen widmet sich der Designer und Künstler Garvin Dickhof dem Thema: Schmetterlingseffekt – Umdenken. Umbauen.

„Viel zu selten wird vor dem entsorgen von Dingen darüber nachgedacht, wie wertvoll die Rohstoffe sind und wie gut sie sich noch wiederverwerten lassen.“

Jedes verdient eine zweite Chance! lautet der Untertitel zu seiner Aktion „Sperrmüllambulanz“. Gestartet wird am 03.06.2022 mit dem zur Werkstatt umgebauten Lastenfahrrad. Mit an Bord Akkuschrauber, Stich- und Kreissäge, Oberfräse und diverses Werkzeug, Schrauben, Nägel, Haken und Farben.

Gut ausgerüstet, so fährt Dickhof an den für diesen Tag zur Sperrmüllabfuhr angemeldeten Adressen vorbei und sucht nach Material (am liebsten Massivholz) und alten Dingen, die noch verwertet werden können.

„Hier geht es nicht um Reparatur, sondern um die Erschaffung neuer Werke, die wieder von Nutzen sein können oder auch einfach nur hübsch aussehen. Im besten Fall adoptieren die ursprünglichen Eigentümer das neue Teil und benutzen es weiter.“

erklärt der Künstler. Direkt vor Ort werden die Gegenstände umgearbeitet, Eile ist geboten, denn der Sperrmüllwagen ist schon unterwegs.

Das Kulturreferat lädt hier alle Bergkamener zur Teilnahme ein und hält ein kleines Schmankerl bereit, wirbt Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel:

„Wer seinen Sperrmüll noch vor Pfingsten entsorgen möchte, der kann sich beim Kulturreferat bewerben. Für die ersten 5 Teilnehmer spendiert das Kulturreferat Bergkamen die Kosten für die Sperrmüllkarte.“

Wer möchte, kann bei der Umgestaltung auch gerne selbst Hand anlegen, das ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Weiter geht es am Samstag und Sonntag mit einem kreativen Workshop. Garvin Dickhof lädt in den Hof am Pestalozzihaus in die Outdoor-Werkstatt ein. In zwei Gruppen werden die Teilnehmer vom Designer angeleitet, mitgebrachte „alte Stücke“ die eigentlich für den Sperrmüll aussortiert sind selbst zu neuen Werken umzugestalten.

„Das selbständige Überlegen was daraus entstehen kann, das Werkeln und Zusammenschrauben und am Ende die Freude über das fertige Ergebnis, führt zu einer gesteigerten Wertschätzung des Objektes. Das ist auch in der Psychologie bekannt und wird als „Ikea-Effekt“ bezeichnet“, so der Kulturpädagoge. Die Werkzeuge und Materialien zur Umgestaltung werden gestellt, der Workshop ist kostenlos.

Alle neuen Werke werden am Ende des Workshops in einer kleinen Ausstellung zu bewundern sein und anschließend auch auf der Homepage der Stadt Bergkamen veröffentlicht.
Das Projekt Stadtbesetzung 7 – Sperrmüllambulanz – Jedes verdient eine zweite Chance – ist ein Kooperationsprojekt des Kulturreferates der Stadt Bergkamen mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh. Es wird aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Termine:
03.06.22 Sperrmüllambulanz inklusive Sperrmüllabfuhr
04.06.22 Workshop von 11.00 – 17.00 Uhr
05.06.22 Workshop von 11.00 – 17.00 Uhr

Anmeldungen und weitere Informationen Kulturreferat Katja Petersdorf, 02307/ 965 -300, k.petersdorf@bergkamen.de

Infos zum Künstler:
Garvin Dickhof, www.dastaunstebaukloetze.de, info@dastaunstebaukloetze.de

Quelle PM Stadt Bergkamen

 

Kommentare

WORDPRESS: 0