HomeMärkischer KreisFeuerwehr

Verpuffung in Mendener Industriebetrieb: Zwei Schwerverletzte ausgeflogen – Sirene gab falsche Tonfolge ab

Verpuffung in Mendener Industriebetrieb: Zwei Schwerverletzte ausgeflogen – Sirene gab falsche Tonfolge ab

Quelle: Feuerwehr Menden

Verpuffung in einem Silo – zwei Schwerverletzte sind zu beklagen:

Gegen 8.30 Uhr am heutigen Donnerstagvormittag wurde die Freiwillige¬† Feuerwehr Menden √ľber eine Verpuffung mit zwei Verletzten in einem Industriebetrieb im Mendener S√ľden informiert. Der L√∂schzug Wache und die L√∂schgruppen Lendringsen und Oesbern wurden alarmiert.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass die Verletzungen so schwer waren, dass der Notarzt nach Sichtung der Patienten dann zwei Rettungshubschrauber alarmieren ließ, um die Patienten nach Bochum zu transportieren.

 

Quelle: Feuerwehr Menden

Au√üerdem wurde, da sich fr√ľh ein massiver Einsatz von Atemschutzger√§tetr√§gern abzeichnete, der Alarm erh√∂ht und Zugalarm f√ľr den Zug S√ľd ausgel√∂st. Dadurch wurden weitere Kr√§fte aus Lendringsen und Oesbern zum Einsatzort gerufen, diesmal auch per Sirene.¬†

 

Quelle: Feuerwehr Menden

 

Es gab dabei eine Panne. Die Feuerwehr erklärt:

„Hierbei hat offenbar eine der Sirenen eine falsche Tonfolge abgegeben, der technische Fehler wird analysiert.“

Weiterhin wurden auch Kr√§fte des L√∂schzuges Mitte per Sirene alarmiert, um die Kr√§fte vor Ort zu unterst√ľtzen, aber auch um die Feuer- und Rettungswache zu besetzen, um den Grundschutz sicherzustellen. Auch die L√∂schgruppe B√∂sperde wurde mit einem weiteren Fahrzeug zur Einsatzstelle gerufen.

Quelle: Feuerwehr Menden

Quelle: Feuerwehr Menden

Zun√§chst wurde das Silo f√ľr Braunkohlenstaub heruntergek√ľhlt. Da aber immer wieder brennbares Material von oben herunterfiel und niemand genau sagen k√∂nnte, welche Menge noch
im Silo dar√ľber enthalten ist, musste eine andere L√∂sung her. Hier entschied sich die Einsatzleitung zu einem Schaumeinsatz √ľber die oberen Luken des Silos.

Dieser Ansatz schlie√ülich brachte den gew√ľnschten Erfolg, sodass „Feuer aus“ gemeldet werden konnte und die Einsatzstelle kurz vor Mittag an den Betreiber √ľbergeben werden konnte.

Quelle: PM Freiwillige FW Menden

Kommentare

WORDPRESS: 0