HomePolizeiberichtVerkehr

Streit um blockierten Parkplatz ufert aus

Streit um blockierten Parkplatz ufert aus

Faust, Symbolbild - Archiv Redaktion

Parkplatzstreit mit Hund und Harke

Ein Streit um eine blockierte Parkplatzufahrt uferte am frühen Ostersonntagabend in Menden am Schwitterberg aus.

Ein 69-jähriger Mendener wollte dort auf seinen privaten Parkplatz fahren, der jedoch durch zwei fremde Pkw versperrt war. Er stieg aus und beschwerte sich.

Darauf sei einer der Fahrer, ein 28-jähriger Mendener, mit seinem Hund und einer Harke in der Hand auf ihn zugelaufen.

Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei der beide Männer leicht verletzt wurden.

Mit der Harke hatte der 28-Jährige zuvor einen Hundefrisbee aus der Ruhr gefischt.

Nach dem Streit versperrte der 69-Jährige die Abfahrt seines Gegners, bis die Polizei eintraf. Das brachte ihm eine Anzeige ein wegen Nötigung. Die Kontrahenten zeigten sich gegenseitig an wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung.

Quelle: Kreispolizei Märkischer Kreis

Kommentare

WORDPRESS: 0