HomePolizeiberichtDortmund

„Bedienen Sie sich selbst, ich gehe dann mal“ – Kioskmitarbeiter bringt bewaffnete Räuber mit Coolness aus Konzept

„Bedienen Sie sich selbst, ich gehe dann mal“ – Kioskmitarbeiter bringt bewaffnete Räuber mit Coolness aus Konzept

Pistole, Symbolfoto - Archiv Redaktion

„Bedienen Sie sich selbst an der Kasse, ich gehe dann schon mal“:

Mit seiner unerwarteten Coolness hat ein Kioskmitarbeiter in Dortmund-Eving am Dienstagabend (19. April) zwei bewaffnete Räuber derart aus dem Konzept gebracht, dass sie ohne Beute das Weite suchten.

Gegen 19.50 Uhr betrat ein vermeintlicher Kunde den Kiosk an der Bayrischen Straße. In der Hand hielt er einen Stoffbeutel. Am Verkaufstresen wollte er angeblich etwas aus der Auslage kaufen.

Als sich der 30-jährige Mitarbeiter umdrehte, um ihm die Ware auszuhändigen, entpuppte sich der „Kunde“: Er forderte Bargeld.  Der Mitarbeiter reagierte nicht sofort, daraufhin holte der Täter aus seinem Stoffbeutel eine Schusswaffe, hielt sie dem 30-jährigen Hagener vor und wiederholte seine Forderung. Zugleich betrat ein weiterer Mann, der scheinbar Schmiere gestanden hatte, den Verkaufsraum und versperrte dem Mitarbeiter den Weg.

Mit der tiefenentspannten Reaktion ihres Opfers hatte das Räuberduo dann aber ganz offensichtlich nicht gerechnet, berichtet die Dortmunder Polizei:

„Der Mitarbeiter bot den Männern an, sich selbstständig an der Kasse zu bedienen. Er selbst ging unterdessen in Richtung Ausgang.“

Die Reaktion der Räuber: Sie flüchteten Hals über Kopf aus dem Verkaufsraum und drückten dabei den Zeitungsständer als auch den Mitarbeiter hektisch beiseite. So eilig hatten es die fliehenden Kriminellen, dass Zeugen sie bei der Flucht über den Bauernkamp in Richtung Hessische Straße aus den Augen verloren.

Beschrieben werden können sie wie folgt: Der Haupttäter mit der Schusswaffe ist etwa 180 bis 185 cm groß, schlank und trug eine dunkelblaue Adidas-Jogginghose mit weißen Streifen, ein schwarzes Kapuzenoberteil mit rotem Emblem am linken Arm, schwarze Schuhe und graue Handschuhe. Der zweite Täter ist ebenfalls schlank, hat kurzes dunkelblondes Haar und war mit einem grünen Oberteil bekleidet. Zudem trug er eine verspiegelte blaue Sonnenbrille.

Hinweisgeber melden sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441.

Kommentare

WORDPRESS: 0