HomePolizeiberichtDortmund

Fotofahndung: Kriminelles Frauentrio klaut wehrloser 95-Jähriger im Fahrstuhl fast 1000 Euro

Fotofahndung: Kriminelles Frauentrio klaut wehrloser 95-Jähriger im Fahrstuhl fast 1000 Euro

Bildquelle Bundespolizei

Mit Bildern aus Überwachungskameras fahndet die Bundespolizei nach einem skrupellosen Frauentrio, das am 24. November 2021 eine hochbetagte Dame bedrängte und bestahl. Die 95-Jährige wurde um fast 1000 Euro gebracht. Ihre Geldbörse bekam sie später wieder – leer.

Gegen 15:19 Uhr stieg die Seniorin am Tattag im Essener Hauptbahnhof aus einem ICE.  Im Aufzug zur Haupthalle drängten drei fremde junge Frauen sie in eine Fahrstuhlecke.

Auch als der Aufzug sein Ziel erreicht hatte, hielten die drei Frauen ihr wehrloses Opfer weiter im Fahrstuhl fest, indem sie die Türen durch mehrmaliges Betätigen des Knopfes verschlossen hielten. Einer der Kriminellen gelang es dann, der 95-Jährigen die Brieftasche aus der leider offenen Umhängetasche zu entwenden.

Die  Seniorin bekam ihre Geldbörse später vom Fundbüro zurück – ohne das Bargeld in Höhe von 955 Euro.

Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Essen (erst) jetzt die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern der gesuchten Frauen an.

– Wer kennt die Frauen auf den Lichtbildern?
– Wer kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der Telefonnummer 0201/ 24523 -179 entgegen. Alternativ werden unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder durch jede andere Bundespolizeidienststelle Hinweise entgegengenommen.

Quelle Bundespolizei DO

Kommentare

WORDPRESS: 0