HomePolizeiberichtHamm

Transporterfahrer rast nachmittags mit 131 km/h durch 70er-Bereich

Transporterfahrer rast nachmittags mit 131 km/h durch 70er-Bereich

Symbolbild Raser - Quelle Polizei NRW

Mit 131 Sachen durch den 70er-Bereich – nachmittags um 16 Uhr.

Einen Raser in einem Transporter zog die Hammer Polizei am Montagnachmittag, 28. März, bei einer Tempokontrolle auf der Kamener Straße im Stadtteil Pelkum aus dem Verkehr. Ein Sprecher notiert:

„Der 22 Jahre alte Mann aus Hamm rauschte mit seinem Transporter stadtauswärts mit einer Geschwindigkeit von 131 km/h in die Messestelle fuhr – 70 km/h sind dort erlaubt.“

Die Polizeibeamten konnten den Fahrer stoppen und kontrollieren. Den jungen Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Bereits vergangene Woche beteiligte sich die Polizei Hamm an der europaweiten Aktionswoche „Speedmarathon“. Im Rahmen der ROADPOL (European Roads Policing Network) – Kontrollwoche wurden mehr als 100 Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit im gesamten Stadtgebiet kontrolliert und angehalten. „Ein Fokus lag neben der Repression auch auf der Sensibilisierung der  Autofahrer“, bemerkt der Polizeisprecher.

Kommentare

WORDPRESS: 0