HomePolizeiberichtDortmund

Lkw-Fahrer auf A44 bei Werl lebensgefährlich verletzt

Lkw-Fahrer auf A44 bei Werl lebensgefährlich verletzt

Rettungswagen - Symbolbild, Quelle AaH

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 44 ist in der Nacht zu Dienstag (29. März) ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 3.30 Uhr in Fahrtrichtung Dortmund. Zu diesem Zeitpunkt war ein 47-jähriger Wittener mit seinem Lkw auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Als dieser sein Fahrzeug leicht verlangsamen musste, fuhr ihm ein 54-Jähriger aus Polen aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Lkw auf.

Der 54-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste daraus befreit werden. Ein Rettungswagen brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die A 44 musste an der Unfallstelle zunächst komplett gesperrt werden. Ab ca. 5 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder frei, ab ca. 7.20 Uhr beide.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 20.000 Euro.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0