HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

„War nur spazieren“ – Schon wieder Mann mit heruntergelassener Hose auf Radweg in Iserlohn

„War nur spazieren“ – Schon wieder Mann mit heruntergelassener Hose auf Radweg in Iserlohn

Schon wieder einer… derselbe wie mehrfach vorher? Das versucht jetzt die Märkische Polizei herauszubekommen.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochnachmittag gegen 17:15 Uhr einen Mann dabei, wie er mit heruntergelassener Hose auf dem Radweg zwischen Kalthof und Hennen (zwischen Refflingser Straße und Raukampweg) stand und an seinem Geschlechtsteil hantierte.

Als der Zeuge weiter auf den Mann zuging, zog dieser die Hose hoch und setzte sich auf eine Bank. Der Zeuge blieb in der Nähe des Mannes und informierte die Polizei. Der Täter konnte in der Folge, versteckt im Buschwerk nahe des Radwegs, durch die Beamten angetroffen werden. Er gab an, dass er „lediglich spazieren gewesen“ wäre.

Der 21-Jährige Iserlohner wurde zur Identitätsfeststellung zur Polizeiwache in Iserlohn gebracht und danach entlassen. Inwiefern der 21-Jährige für vorherige exhibitionistische Taten im Bereich des Radweges verantwortlich sein könnte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, schließt die MK-Polizei.

Kommentare

WORDPRESS: 0