HomePolizeiberichtDortmund

Messerstecher geht am hellen Vormittag in Dortmund auf Passanten los – Zwei Verletzte

Messerstecher geht am hellen Vormittag in Dortmund auf Passanten los – Zwei Verletzte

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

An der Steinstraße in Dortmund sind am hellen Montagvormittag zwei Männer durch Messerattacken verletzt worden. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde gegen 9.25 Uhr in Höhe der Hausnummer 48zunächst ein 37-jähriger Dortmunder von einem ihm unbekannten Mann abrupt angegriffen.

Der Fremde verletzte sein völlig unvorbereitetes Opfer mit einem Messer im Gesicht und an der Hand. Dann flüchtete er in Richtung Leopoldstraße. Dort traf er auf einen weiteren Mann, 36 Jahre alt, auf den er ebenfalls mit dem Messer losging und ihm Handverletzungen zufügte.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten 37-Jährigen zur weitergehenden Behandlung in ein Krankenhaus. Der 36-Jährige begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Der Messerstecher verschwand zunächst.

Am frühen Nachmittag erhielt das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf Kenntnis von einer hilflosen Person auf einer Straße: Aufgrund der Aggressivität des Betrunkenen begleitete die Polizei ihn in eine Klinik. Bei der Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass dies der Mann war, der wenige Stunden zuvor in Dortmund mit dem Messer auf Passanten losgegangen war.

Der 27-Jährige, der seinen Wohnsitz in Dortmund hat, wurde festgenommen. Ein Haftbefehl wurde erlassen und vollstreckt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentare

WORDPRESS: 0