HomeLand NRWVerkehr

100 auf Autobahnen, autofreie Sonntage: „Jede Tankfüllung füllt Putins Kriegskasse“

100 auf Autobahnen, autofreie Sonntage: „Jede Tankfüllung füllt Putins Kriegskasse“

Da „jede Tankfüllung Putins Kriegskasse fülle“, fordert die Umweltorganisationen Greenpeace durchgreifende staatliche Regulierungsmaßnahmen:

Dazu gehört neben sofortigen Tempolimits auf Autobahnen, Landstraßen und in Innenstädten auch ein Revival der autofreien Sonntage aus den 70ern zur Zeiten der Ölkrise – Greenpeace schlägt gleich zwei jeden Monat vor.

Es gehe darum, Deutschlands Abhängigkeit von russischem Öl zu senken – durch weniger Verbrauch. Die ZEIT zitiert aus einem entsprechenden Vorschlagspapier.

Es enthält ein temporäres Tempolimit von nicht nur 130, sondern 100 km/h auf Autobahnen, 80 auf Landstraßen und 30 in Städten. Dies könne zugleich den Verkehrsfluss verbessern.

Nötig dafür seien lediglich „politischer Mut und die Art von Unterstützung, die wir gerade in weiten Teilen der Gesellschaft sehen“.

Greenpeace regt außerdem an, dass Bürger auf jede vierte Freizeitfahrt mit dem Auto über 20 km verzichten und Inlandsflüge auf die Schiene verlagert werden. Auch Homeoffice soll, wo möglich,  verpflichtend sein.

 

Kommentare

WORDPRESS: 0