HomePolizeiberichtMärkischer Kreis

Mann parkt Garage zu und hetzt Hund los

Mann parkt Garage zu und hetzt Hund los

Hundenase - Foto Pixabay

Weil er sich über das Zuparken seiner Garage beschwerte, hat ein Mann aus dem Märkischen Kreis am Sonntag eine schmerzhafte Bissverletzung erlitten. Denn der ignorante Autofahrer hatte nicht nur keinerlei Einsehen – sondern er hetzte ganz im Gegenteil seinen Hund auf den Beschwerdeführer.

Der Vorfall passierte am Sonntagnachmittag in Meinerzhagen. Ein bislang noch unbekannter Mann parkte gegen 13:30 Uhr mit seinem 5er-BMW vor einer Garage in einet Wohnstraße.

Ein 40-Jähriger sprach ihn an und machte ihn darauf aufmerksam, dass seine Garage so nicht mehr genutzt werden könne.

Zwischen dem unbekannten Mann, dem 40-Jährigen sowie dessen 34-jährigen Begleiter entwickelte sich in der Folge zunächst ein verbaler Streit.

Im weiteren Verlauf ging der Unbekannte zum Kofferraum seines BMW, öffnete ihn, holte einen hüfthohen, braunen Hund heraus und hetzte das Tier mit einem Kommando in Richtung der beiden Beschwerdeführer.

Dem 34-Jährigen biss der Hund in die Hand.

Der BMW-Fahrer rief den Hund sodann zurück, ließ ihn in den Kofferraum und fuhr davon.

Der 34-Jährige begab sich mit einer Bissverletzung an der Hand in ärztliche Behandlung.

„Eine Beschreibung des tatverdächtigen Mannes liegt nicht vor“, schließt der Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

Quelle Kreispolizei Märkischer Kreis

Kommentare

WORDPRESS: 0