HomePolizeiberichtVerkehr

Frontalkollision auf B1 zwischen Werl und Unna – Drei Todesopfer

Frontalkollision auf B1 zwischen Werl und Unna – Drei Todesopfer

Die Werler Straße / B1 zwischen Unna und Werl. (Foto Archiv)

Auf der B1 im Unnaer Osten hat sich am Samstagnachmittag, 5. MĂ€rz, ein schrecklicher Verkehrsunfall ereignet.

Etwa ca. 800 Meter hinter dem Verbindungsweg Schafhauser Weg in Höhe Unna-Hemmerde prallten zwei Autos frontal zusammen.

Drei Menschen verloren ihr Leben. Ein 56-jÀhriger Mann aus Unna und eine 51-jÀhrige Frau aus Arnsberg starben laut polizeilicher Meldung noch am Unfallort, eine weitere Frau aus Arnsberg (46 Jahre) wurde mit lebensgefÀhrlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert und verstarb einige Stunden spÀter.

Die Kreispolizei Unna berichtete am spĂ€ten Samstagabend, was bisher ĂŒber die Tragödie bekannt ist.

Die blaue Linie markiert den Schafhauser Weg. Quelle: https://onlinestreet.de/

Demnach fuhr um kurz nach 17 Uhr ein 56-jĂ€hriger Unnaer mit seinem Audi auf der Werler Straße (B1) in Richtung Werl.

Aus bislang ungeklĂ€rten GrĂŒnden kam er zwischen Hemmerde und Holtum mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab – und prallte mit seinem A3 frontal gegen einen entgegenkommenden weiteren Audi aus Arnsberg, der mit zwei Frauen besetzt war.

Das Fahrzeug des Unnaers geriet unmittelbar nach dem Aufprall in Brand.

Der Audifahrer aus Unna und die Beifahrerin des Wagens aus Arnsberg verstarben am Unfallort. Die Fahrerin des Audis aus Arnsberg kam schwerst verletzt ins Krankenhaus, starb dort jedoch wenig spÀter ebenfalls.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Noch bis Mitternacht war die B1 in beide Richtungen gesperrt.

„Die Ermittlungen zur konkreten Unfallursache dauern an“, schließt die Polizei diese tragische Mitteilung.

DĂŒnne weiße Markierungen auf der Fahrbahn zeugen auf der B1 zwischen Werl-Holtum und Unna-Hemmerde noch 5 Tage spĂ€ter von dem furchtbaren Unfall, bei dem am Samstag, 5. MĂ€rz, drei Menschen durch eine Frontalkollision ihr Leben verloren. (Foto Rinke)

Kommentare

WORDPRESS: 3