HomePolizeiberichtDortmund

Schalke gegen Rostock: Flaschenwürfe und Angriffe auf Polizisten überschatten Abreise

Schalke gegen Rostock: Flaschenwürfe und Angriffe auf Polizisten überschatten Abreise

Symbolbild Pixabay

Der FC Schalke 04 traf heute auf den FC Hansa Rostock: Das lief leider nicht störungsfrei ab.

Im Rahmen der An- und Abreise anlässlich des Fußballspiels am Samstag (05. März) trugen sich im gesamten Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei  Auseinandersetzungen zu.

So berichtet ein Polizeisprecher: „Während in der Anreisephase keine Verstöße festgestellt wurden, verlief die Abreise der Fußballfans nicht ohne Vorkommnisse.“

  • Die Bundespolizei nahm 4 Personen vorläufig fest.
  • Bei einem Flaschenwurf aus einer Gruppe von Rostocker Fans auf dem Bahnsteig zu Gleis 4/5 im Gelsenkirchener Hauptbahnhof wurde ein Polizeibeamter getroffen. Aufgrund der angelegten Körperschutzausstattung verletzte die Attacke den Beamten nicht.
  • Zudem kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Schalker und Rostocker Fans sowie mehrere Angriffe auf Polizeibeamte des Bundes und des Landes NRW am Südeingang des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs durch Rostocker-Fans.

Ein Fan verletzte sich ohne Beteiligung Dritter und zog sich eine Platzwunde zu.

Quelle Bundespolizei

 

Kommentare

WORDPRESS: 0