HomePolizeiberichtLand NRW

Mann von Kindern angefallen und verprügelt: Haupttäter (13) hatte 1,3 Promille intus

Mann von Kindern angefallen und verprügelt: Haupttäter (13) hatte 1,3 Promille intus

Symbolbild einer Faust, Angriff - Foto Redaktion

13 Jahre jung war der Haupttäter. Und im Zustand der Volltrunkenheit wurde er von seinen Eltern bei der Polizeiwache abgeholt.

Am vergangenen Sonntagabend wurde ein 38-Jähriger am Ausgang des Hauptbahnhofs Bochum unvermittelt von drei Jugendlichen regelrecht angefallen.

Die Jungen sprachen den Mann kurz an, um anschließend gemeinsam auf ihn einzuschlagen und einzutreten. Der Bochumer flüchtete, stürzte, worauf das junge Gewalttätertrio abermals auf sein Opfer einprügelte.

Ein 24-jähriger Zeuge bekam den Angriff mit und alarmierte die Polizei. Daraufhin flüchteten die jugendlichen Schläger. Als erstes eingetroffene Kräfte der Polizei Bochum konnten einen der beschriebenen Angreifer, einen 13-Jährigen, in der Innenstadt stellen und zur Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof bringen.

Dort identifizierte das Opfer den Schläger zweifelsfrei. Die Bundespolizisten informierten die Eltern des jungen Syrers –  und stellten mittels eines Atemalkoholtests fest, dass der Junge mit 1,3 Promille alkoholisiert war.

Bundespolizisten werteten die Videoaufzeichnungen des Hauptbahnhofes aus und sicherten sie. Wenig später holte der Vater seinen 13-jährigen Sohn ab. Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Quelle: Bundespolizei

Kommentare

WORDPRESS: 0