HomeCoronaHamm

Protest gegen Coronapolitik: Polizei meldet erneut gesunkene Teilnehmerzahl in Hamm

Protest gegen Coronapolitik: Polizei meldet erneut gesunkene Teilnehmerzahl in Hamm

Symbolbild - Protestspaziergänger in Hamm (Archiv)

Die Teilnehmerzahl an den Mittwochs-Spaziergängen gegen die Coronapolitik in Hamm ist nach Darstellung der Hammer Polizei auch in dieser Woche weiter zurückgegangen. Gegenüber dem bisherigen höchsten Zuspruch in der zweiten Januarwoche mit an die 500 Beteiligten hat sich der Umfang der Demo in dieser Woche demnach mehr als halbiert.

Störungsfrei, so berichtet ein Hammer Polizeisprecher, verlief die angemeldete Versammlung am Mittwochabend 23. Februar, in Form eines Aufzugs in der Innenstadt. Dieser startete nach Redebeiträgen gegen 19 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz.

„In der Spitze beteiligten sich zirka 200 Teilnehmer“, heißt es in der Polizeimitteilung.

Nach einer Abschlusskundgebung, ebenfalls auf Martin-Luther-Platz, sei die Versammlung um 20.45 Uhr mit einer noch weiter stark gesunkenen Teilnehmerzahl beendet worden.

Während des Aufzuges kam es aufgrund kurzfristiger Sperrungen zu Verkehrsstörungen.

Archivbild: In der Spitze über 450 Teilnehmer notierte die Polizei für den Aufzug gegen die Coronapolitik am Abend des 12. Januars in Hamm. (Foto Privat – B. U.)

Kommentare

WORDPRESS: 0