HomePolizeiberichtDortmund

Messerstecher stand vor der Wohnungstür

Messerstecher stand vor der Wohnungstür

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Der junge Mann öffnete die Wohnungstür und sah sich einem unerwarteten Besucher gegenüber. Der Besucher hatte ein Messer in der Hand. Und stach zu.

Nach einer gefährlichen Körperverletzung mit einem Messer am Montagabend (21.2.) hat die Polizei kurze Zeit später den Tatverdächtigen festnehmen können.

Nach ersten Ermittlungen klingelten gestern Abend um 20.45 Uhr zwei Männer an der Wohnung eines 27-Dortmunders in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Eving.

Als der 27-Jährige die Tür öffnete, stach eine Person direkt mit einem Messer auf ihn ein. Kurz darauf flüchteten die beiden aus dem Haus.

Der Dortmunder wurde durch den Angriff schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht.

Hintergrund der Auseinandersetzung sind nach ersten Erkenntnissen private Streitigkeiten. Daraus einhergehende Ermittlungen führten zu einem 32-jährigen Dortmunder. Die Beamten konnten ihn an seiner Wohnanschrift unter Androhung des Tasers (DEIG) widerstandslos festnehmen.

An der Wohnanschrift nahmen die Beamten eine weitere Person fest. Ob es sich dabei um den zweiten Tatverdächtigen handelt, wird aktuell geprüft.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0