HomePolizeiberichtDortmund

Grapscher droht junger Frau mit Vergewaltigung – Sie tritt zu und wird in den Hals gebissen

Grapscher droht junger Frau mit Vergewaltigung – Sie tritt zu und wird in den Hals gebissen

Grafik: Ausblick am Hellweg

Er drohte einer jungen Frau, sie zu vergewaltigen – als sie sich wehrte, schlug er zu. Und biss zu.

Gegen 21 Uhr  am Samstagabend (19. Februar) wies ein Reisender die Einsatzkräfte der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof auf eine körperliche Auseinandersetzung hin. Diese trug sich gegenüber dem Hauptbahnhof zu.

Die Beamten fanden dort einen 38-jährigen Mann und eine 21-jährige Frau vor.

Diese berichtete, dass der 38-Jährige ihr an die Brust sowie in den Schritt gefasst hatte. Und dann gedroht hatte, sie zu vergewaltigen – sie oder eine nahestehende Verwandte. Die 21-Jährige trat dem  Mann kräftig in den Schritt – woraufhin er ihr auf den Hinterkopf schlug und in den Hals biss.

Die Beamten stellten die Personalien der Beteiligten fest (beide sind Deutsche), eine 19-jährige Zeugin bestätigte die Aussage der jungen Frau. Diese war mit 0,30 Promille leicht alkoholisiert.

Die Bundespolizisten leiteten gegen den 38-jährigen Deutschen ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung und Bedrohung ein.

Kommentare

WORDPRESS: 0