HomePolizeiberichtTiere

Streit zwischen Hundehaltern gipfelt in Dresche mit der Leine

Streit zwischen Hundehaltern gipfelt in Dresche mit der Leine

Symbolbild Pixabay -bearbeitet

„Wann ich meinen Hund anleine, entscheide ich selbst!“  – HURENSOHN!!!“ Es setzte Dresche mit der Hundeleine…

Am Mittwoch zur Mittagszeit begegneten sich im Hagener Stadtteil Emst zwei Männer. Beide führten ihre Hunde mit sich.

Der Ältere, 51, ließ seinen Hund frei laufen. Dem Jüngeren, 34, passte das nicht. Er forderte den anderen Mann zum Anleinen des Tieres auf.

„Offenbar war dies dem Erstgenannten zu unhöflich“, vermutet die Hagener Polizei. Denn der 51-Jährige entgegnete, vermutlich ebenfalls nicht besonders höflich, dass er selbst entscheide, wann er seinen Hund anleine.

Als der 34-Jährige ihn daraufhin als „Hurensohn“ betitelte, eskalierte die Lage: Der 51-Jährige geriet in Rage und schlug mit seiner Leine auf seinen Kontrahenten ein. Es kam zu einer Rangelei, bei welcher sich beide leicht verletzten.

Eine Zeugin beobachtete den Vorfall.

Die Kripo klärt jetzt, was genau bei der Körperverletzung geschah.

Quelle Polizei Hagen

Kommentare

WORDPRESS: 0