HomeKreis UnnaVerkehr

Vollsperrungen in Bergkamen ab Montag: Massive Auswirkungen auf Busverkehr

Vollsperrungen in Bergkamen ab Montag: Massive Auswirkungen auf Busverkehr

Grafik Kreis Unna

1,2 Mio.-Sanierung startet – 6 Monate Vollsperrungen zwischen Bergkamen und Kamen: Die am 24. Januar begonnene Straßensanierung im Nordkreis Unna  hat massive Auswirkungen auf den Busverkehr.

 Aufgrund obiger Baumaßnahme wird der Häupenweg in Bergkamen ab Montag, den 07.02.2022, für den VKU-Linienverkehr bis auf Weiteres gesperrt. Ebenfalls wegen Bauarbeiten ist die Töddinghauser Straße gesperrt. Das hat erhebliche Auswirkungen für die VKU, teilt die  Busgesellschaft mit.

Betroffen sind die Linien S40, R81, R11, N11, 122 und D80.

„Damit wir unsere Fahrgäste weiterhin gut von A nach B bringen können, haben wir uns in der Kürze der uns zur Verfügung stehenden Zeit mit diesen Baumaßnahmen intensiv beschäftigt und alternative Wege und Haltestellen zusammen gestellt“, berichtet die VKU-Pressesprecherin.

Für die Linie S40 entfallen die Haltestellen „Stormstraße“, „Wellenbad“ und „Häupenweg“.
Der Linienweg führt von Kamen aus über die Lünener Straße direkt nach Weddinghofen. Die Haltestelle „Im alten Dorf“ dient dort als Ersatzhaltestelle.

Die Linie R81 kann ebenfalls die Haltestellen „Stormstraße“ und „Wellenbad“ nicht
bedienen. Des Weiteren fallen die Haltestellen „Kugelbrink“, „Nordfeldstraße“ und
„Hansemannstraße“ weg. Bedauerlicherweise gibt es für die wegfallenden Haltestellen
keinen Ersatz. Um die Einschränkungen der Umleitung der Linie R81 etwas
abzuschwächen, werden die Linien S81 und D80 die Haltestellen Kamen- Kugelbrink und
Bergkamen-Nordfeldstraße mitbedienen. Ab bzw. bis zur Haltestelle „Im alten Dorf“
befindet sich die R81 wieder auf ihrem regulären Linienweg.

Die Linie 122 setzt während der Baumaßnahme nicht um 07:08 Uhr an der Haltestelle
„Nordfeldstraße“ ein, sondern um 07:11 Uhr an der Haltestelle „Im alten Dorf“. Auch hier
gibt es einen Entfall der Haltestellen „Nordfeldstraße“, „Hansemannstraße“ und
„Wellenbad“. Leider ist auf diesem Linienweg aufgrund der Baustelle keine
Ersatzhaltestelle möglich.

Die Linien D80 und S81 bedienen im Zeitraum der Baumaßnahme die Haltestellen
„Kugelbrink“ und „Nordfeldstraße“. „Wir verweisen unsere Fahrgäste deshalb auf die Linie
D80, die um 07:08 Uhr ab „Nordfeldstraße“ fährt“, sagt die VKU-Pressesprecherin. Die D80
und S81 fahren in Richtung Bergkamen immer zur Minute „08“ und „37“. In Richtung
Kamen immer zur Minute „16“ und „51“.

Da nicht nur die Linien auf dem Häupenweg betroffen sind, gibt es ebenfalls Umwege für
die Linien R11 und N11, die über die Töddinghauser Straße in Bergkamen fahren.

Die Haltestellen „Schillerstraße“, „Töddinghauser Straße“, „Wellenbad“, „Im alten Dorf“ und
„Lindenweg“ entfallen. Die Ersatzhaltestelle befindet sich in der Buchfinkenstraße.
Die gleichzeitige Baumaßnahme auf dem Häupenweg und der Töddinghauser Straße ist
für alle Verkehrsteilnehmer eine große Einschränkung.

„Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und hoffen auf eine schnelle Beendigung der Baumaßnahmen“, sagt
die VKU-Pressesprecherin.

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten Servicezentrale
fahrtwind unter Telefon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder
0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung:
20 ct) oder im Internet www.fahrtwind-online.de oder über die fahrtwind App (kostenloser
Download im Google Play Store oder im App Store).

 

Die Sanierung wird in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung durchgeführt, die Kosten belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro:

Der erste Bauabschnitt beginnt in Bergkamen auf Höhe der Feuerwehr, Einheit Weddinghofen, und erstreckt sich bis zur Kreuzung Weddinghofer Straße / Nordfeldstraße / Bambergstraße. Hier startet die Maßnahme mit dem Einrichten der Baustelle sowie der Aufnahme und Herstellung der neuen Rinnenanlagen und Entwässerungseinrichtungen (Straßenabläufe). Im Anschluss werden die Bushaltestellen in dem Bereich barrierefrei umgebaut, ehe die Straße gebaut wird. Die Bauzeit wird für diesen ersten Bauabschnitt um die vier Monate betragen.

Zweiter Bauabschnitt Bergkamen / Kamen
Im Anschluss beginnt der zweite Bauabschnitt an der Kreuzung, an der der erste Bauabschnitt beendet wurde und erstreckt sich bis zur Autobahn-Brücke A2 (Kamener Stadtgebiet). Hier wird ebenfalls die gesamte Fahrbahn erneuert und verstärkt. Die Fahrbahnhöhe wird dazu um etwa 12 cm angehoben, seitliche Flächen werden der neuen Höhe angeglichen. Außerdem wird ein Radweg einseitig entlang der Fahrbahn angelegt. Die Verkehrsflächen für den Kraftverkehr werden hierfür etwas schmaler und an den Rand der Bergkamener Straße gelegt. Bauzeit: rund zwei Monate.

Umleitungen und parallele Baustelle
Die Bauzeiten können nur bei guter Witterung eingehalten werden. Eine Abweichung ist daher möglich. Beide Bauabschnitte werden vollgesperrt, nur den Anliegern wird die Ein- und Ausfahrt gewährt. Die Umleitungen ergeben sich aus den benachbarten Straßen: Häupenweg, Goekenheide, Lünener Straße, Westring und Nordring.

Durch die Stadt Bergkamen gibt es eine parallel verlaufende Baumaßnahme, diese beginnt an der Kreuzung Töddinghauser Straße / Häupenweg / Weddinghofer Straße. Die Baustelle wird circa sechs Monate dauern. Aufgrund des Umfanges der beiden Baumaßnahmen ist eine zeitliche Entzerrung der Arbeiten nicht möglich.

 

Kommentare

WORDPRESS: 0