HomePolizeiberichtDortmund

15-Jähriger bunkert Heroin in der Unterhose

15-Jähriger bunkert Heroin in der Unterhose

Symbolbild Pixabay

Ein pikantes Versteck…

Am Dienstagmorgen (25. Januar) fiel Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof ein minderjähriges Duo auf. Die beiden 15-Jährigen standen augenscheinlich unter Drogen.

Da die beiden jungen Marokkaner keine Ausweispapiere mit sich führten, nahmen sie die Einsatzkräfte mit zur Bundespolizeiwache.

Bei der Durchsuchung des einen 15-Jährigen fanden die Beamten denn Kokain und Heroin: Ersteres in der Jackentasche, Letzteres – in der Unterhose.

Des Weiteren stellten die Beamten eine für einen 15-Jährigen ungewöhnlich hohe Bargeldsumme fest: über 500 Euro.

Woher die kamen, verriet der Junge nicht.

Mit Hilfe eines Fingerabdruckscans ermitteln die Bundespolizisten die Identität des 15-Jährigen. Weitere Recherchen ergaben, dass der Marokkaner unter weiteren Personalien bekannt ist. Zudem hatte die Staatsanwaltschaft Hamburg den Minderjährigen zur Ermittlung seines Aufenthaltsortes wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ausgeschrieben.

Die Bundespolizisten informierten das Jugendamt und leiteten anschließend ein (weiteres) Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Kommentare

WORDPRESS: 0