HomePolizeiberichtKreis Unna

Mit Worten und Messer: Kind in Lünen von Gruppe bedroht und verletzt

Mit Worten und Messer: Kind in Lünen von Gruppe bedroht und verletzt

Symbolbild eines Messerangriffs - Foto Redaktion

Ein Messer war bedrohlich im Einsatz.

Zeugen sucht die Kriminalpolizei in Lünen nach Bedrohungen und Gewalttätigkeiten gegen ein 13-jähriges Kind, das zu den Tatzeiten auf dem Weg zur Schule oder nach Hause war.

Am 18. Januar 2022 sprach eine Gruppe von bis zu sieben Jugendlichen das Kind in unmittelbarer Nähe zu einem Spielplatz an der Rudolf-Nagell-Straße/Lotte-Lemke-Straße an.

Bedroht wurde das Kind mit Worten und einem Messer. Die Jugendlichen stießen das Kind in der Gruppe so heftig hin und her, so dass es stürzte.

Anschließend entfernte sich die Ttätergruppe.

Die Jugendlichen waren dunkel gekleidet. Beschreibung des Haupttäters, der das Messer mit sich führte: 16 bis 18 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß, braune Haare und braune Augen.

Bei einer weiteren Tat soll dieser Jugendliche das Kind am 24. Januar um 9.26 Uhr ebenfalls auf der Rudolf-Nagell-Straße während einer Rangelei mit einem Messer verletzt haben. Bekleidung zur Tatzeit: Graue Jogginghose, braun-schwarzer Pullover mit roten Bündchen, schwarze Sneakers, rot-schwarzer Rucksack.

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132 7441.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0