HomeMärkischer KreisTiere

„Coronatiere schlechthin“ – Tierheim Iserlohn ertrinkt in Kaninchen

„Coronatiere schlechthin“ – Tierheim Iserlohn ertrinkt in Kaninchen

„Wir ertrinken in Kaninchen!“ Die Tiersch√ľtzer in Iserlohn schlagen Alarm.

„√úber 50 sind jetzt bei uns im Tierheim ūüė≤. Wir platzen aus allen N√§hten.

Kaninchen sind die „Corona-Tiere“ schlechthin. So viele wurden v√∂llig un√ľberlegt, quasi im Vorbeigehen angeschafft.

Dann haben sich diese noch vermehrt, weil Kastration leider auch ein Fremdwort war. Wir durften dann √∂fters die ganze Familie aufnehmen ūüė°.

In diesem Fall mussten auch die Tiere pl√∂tzlich weg und sie kamen √ľber Umwege zu uns.

Die 3 Böcke und die Häsin sind ca. im Oktober geboren und suchen dringend ein neues Zuhause. Die Böcke werden jetzt kastriert. Wenn wir 2 und 2 zusammen vermitteln könnten, wäre das schön.

Wir w√ľrden sie aber auch noch einzeln zu bereits vorhandenen Tieren in Gehegehaltung vermitteln.

Wer noch Platz hat, möchte uns bitte helfen.

Wir k√∂nnen so schlecht die Aufnahme von Kleintieren ablehnen, weil wir sonst Schlimmeres f√ľr sie bef√ľrchten.

Daher brauchen wir Hilfe, dass wir auch morgen noch weiter aufnehmen k√∂nnen ūüôŹ!

Kontakt √ľber das Tierheim Iserlohn,

Tierheim “ Walter Jost“

Hugo-Schultz-Strasse 15
58640 Iserlohn

Telefon Tierheim:
02371 – 41293

E-Mail:                                                                                                                                                                                                                                                                                               tierheim@tierheim-iserlohn.de

https://www.tierheim-iserlohn.de/

 

Kommentare

WORDPRESS: 0