HomeCoronaGesundheit

„Geimpfte“ über Nacht in der Minderheit: Nach 2 Impfungen jetzt nur noch „grundimmunisiert“

„Geimpfte“ über Nacht in der Minderheit: Nach 2 Impfungen jetzt nur noch „grundimmunisiert“

Zutritt nur für Geimpfte/Genesene. - Foto AaH

Buchstäblich über Nacht sind die Geimpften in Deutschland in der Minderheit. Wer zweifach geimpft, aber nicht geboostert ist, gilt in der Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) seit Dienstag, 18. 1., nur noch als „grundimmunisiert“ und nicht mehr als vollständig geimpft.
Dazu braucht es jetzt drei Impfungen, berichtet die WELT (online).

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte am vergangenen Wochenende unterstrichen, dass eine vollständige Impfung nicht aus zwei, sondern drei Dosen bestehe.

„Die Impfung ist nur abgeschlossen, wenn man dreimal geimpft wurde.“

Die Änderung des RKI folgt Lauterbachs Definition.

In Folge dessen sind jetzt plötzlich nur noch 47,6 Prozent der Deutschen „vollständig geimpft“ (39,5 Mio.).

Quelle Welt.de

An die 600 Kommentare waren dazu bis zum frühen Abend im Kommentarforum der Zeitung eingegangen, viele schockiert bis empört im Tenor.

„Innerhalb der nächsten zwei Wochen wäre ich mit der Booster-Impfung dran gewesen. Danke, ich verzichte jetzt darauf“, verkündet zum Beispiel ein Leser zornig. „Ich lasse mich nicht durch die Hintertür zwangsimpfen.“ Andere Kommentatoren äußern sich in großer Sorge wegen der von ihnen wahrgenommenen Willkür, zumal auch erst am Donnerstag der Status „Genesen“ plötzlich von 6 auf nur noch 3 Monate heruntergestuft wurde.

Und in NRW gilt man, mit  Johnson&Johnson geimpft, seit dem 16.01. nur noch als geboostert, wenn man sich danach noch 2 Mal spritzen lässt. Sonst wird die Auffrischung nicht als Booster anerkannt.

„Die Willkür des Vorgehens macht mir wirklich große Angst“, sorgt sich eine Leserin. Ein anderer Kommentator stellt fest: „Das wird die Impfbereitschaft bestimmt nicht steigern. Die Bürger fühlen sich, und das mit vollem Recht, … betrogen…“

Ist 2G jetzt für zweifach Geimpfte nicht mehr 2G?

Darauf gibt es bisher keine Antwort. Laut der Coronaschutzverordnung NRW gilt als „geimpft“, wer mindestens zweimal gepiekst wurde. Diese Menschen brauchen bei 2G-Plus dann einen negativen Test.

Kommentare

WORDPRESS: 4
  • Prangemeier vor 9 Monaten

    Erst läuft man zum Termin hinterher und bekommt keinen.Dann lässt man sich mit moderna boostern mit heftigen Nebenwirkungen nun noch das .kann ich nicht nachvollziehen

  • Das ist die Voraussetzung für die Impfpflicht, denn es sind dann nur 50% vollständig geimpft. Weil Omikron vielen Menschen die Immunisierung bringt, ist die Genesenenzeit entgegen jeglicher wissenschaftlichen Erkenntnis nun auch noch nur 3 Monate mit Krankheit und Wartezeit…
    Aber wie sagte der Gesundheitsminister der Herzen Herr Lauterbach:
    … „Omikron wird die Pandemie nicht beenden, selbst wenn es so wäre, werden wir das verhindern.“!!! Welche Marionetten regieren uns ?

  • […] Zum Thema Impfstatus lesen Sie bei Interesse auch: Mit zwei Impfungen plötzlich nur noch „gru… […]