HomePolizeiberichtKreis Unna

61-Jähriger entblößt und befriedigt sich im Zug vor junger Schwerterin

61-Jähriger entblößt und befriedigt sich im Zug vor junger Schwerterin

Grafik: Ausblick am Hellweg

Widerwärtiges Erlebnis am Samstagabend (15. Januar) in einem Nahverkehrszug für eine junge Frau aus Schwerte. Ein Unbekannter entblößte sich vor ihr und befriedigte sich.

Gegen 18 Uhr wandte sich die Schwerterin an die Bundespolizei in Hagen. Sie berichtete, im RE 13 von Hamm nach Hagen belästigt worden zu sein.

Ein älterer Mann habe sich im Zug in einer Sitzgruppe ihr gegenübergesetzt. Kurz nach der Abfahrt öffnete der Mann demnach seine Hose und begann, sich selbst zu befriedigen. Bis zur Ankunft am Hagener Hauptbahnhof hatte er seine Tat vollendet, reinigte sich und starrte die junge Frau dabei an.

Die 19-Jährige verließ den Zug und alarmierte die Bundespolizei. Die Einsatzkräfte vernahmen die Frau und erhielten eine gute Täterbeschreibung. Sie kontaktierten weitere Bundespolizisten im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Diese warteten dann bereits am Bahnsteig auf den eintreffenden Zug. Im Regionalexpress konnten sie dann anhand der guten Beschreibung den mutmaßlichen Belästiger rasch identifizieren und vorläufig festnehmen.

In Hagen erreichten Bundespolizisten kurze Zeit später die aktuellen Fotos von dem festgenommenen 61-Jährigen vom Düsseldorfer Hauptbahnhof. Auf diesen Bildern erkannte die Frau den Mann sofort wieder.

Bundespolizisten forderten anschließend die Videos aus dem Zug an und leiteten gegen den laut Polizeibericht syrisch stämmigen Mann ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlung ein.

Die Bundespolizei bitte weitere Zeugen der Tat, sich unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 6 888 000, oder jeder Polizeidienststelle zu melden. Die Tat ereingete sich am Abend des 15. Januar, gegen 18 Uhr in dem RE 13 von Hamm in Richtung Düsseldorf.

Quelle: Bundespolizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 1