HomePolizeiberichtDortmund

Trauernde am Grab kniend überfallen und beraubt

Trauernde am Grab kniend überfallen und beraubt

Raub auf dem Friedhof – Zeugen gesucht:

Auf dem Dortmunder Südfriedhof wurde am Dienstag eine Frau an einer Grabstätte überfallen, zu Boden gerissen und ausgeraubt.

Die 68-Jährige kniete gegen 16.20 Uhr vor einem Grab, als der unbekannte Täter sie von hinten an der Kapuze packte und brutal zu Boden riss. Er riss der Frau die Handtasche vom Arm und flüchtete.

Ein Zeuge sah den Täter an der Haltestelle Kreuzstraße, wo er in die U-Bahn in Richtung Grevel stieg und diese an der Haltestelle Möllerbrücke verließ. Von dort floh er in unbekannte Richtung.

Die 68-Jährige wurde bei dem Raub leicht verletzt.

Der Mann wird zwischen 30 und 40 Jahre alt beschrieben. Er war circa 185 cm groß mit einer schmalen Statur und hatte einen westeuropäischen Phänotyp. Bekleidet war mit einem braunen Parka und grau-schwarzen Handschuhen. Auf der rechten Halsseite hatte er ein nicht näher zu bestimmendes Tattoo. Maskiert war er mit einer blauen OP-Maske.

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441.

Quelle Polizei Dortmund

 

Kommentare

WORDPRESS: 0