HomeKreis UnnaVerkehr

Allee- und Landstraße: Fröndenbergs marode Hauptverkehrsachse wird unter Vollsperrungen saniert

Allee- und Landstraße: Fröndenbergs marode Hauptverkehrsachse wird unter Vollsperrungen saniert

Mit Schlaglöchern übersät: Die Alleestraße in Fröndenberg. (Foto AaH)

+++UPDATE, mit dem Baustart am 17. 1. wurde es nichts, Straßen.NRW gibt witterungsbedingte Gründe an. Die Umleitungsschilder, noch durchgekreuzt, stehen schon.+++

Darauf haben viele Fröndenberger und Ortsdurchfahrende sehnlichst gewartet. Eine der kaputtesten Hauptverkehrsstraßen der Ruhrstadt wird jetzt endlich saniert.

Die Stadt kündigt die Erneuerung der Fahrbahndecke der L 673 an (Alleestraße/Landstraße).  Der Baulastträger, Straßen.NRW, arbeitet unter Vollsperrungen.

„Straßen.NRW teilt Folgendes mit“, erläutert die Stadtverwaltung:

„Um den reibungslosen und zügigen Ablauf der Arbeiten zu ermöglichen, wird im ersten Abschnitt die Alleestraße vom 17.01.2022, 7 Uhr, bis 24.01.2022, 17 Uhr, für den Verkehr gesperrt.

Auf der Alleestraße wird in der ersten Bauphase zwischen den Einmündungen Eulenstraße und Karl-Wildschütz Straße und in der zweiten Bauphase von dort bis zur Sümbergstraße gesperrt. Die Zufahrt in die Karl-Wildschütz Straße ist während des ersten Bauphase aus Richtung Edeka und während der zweiten Bauphase aus Richtung Eulenstraße gewährleistet.

Im zweiten Abschnitt, Landstraße, ist eine Sperrung zwischen Rammbachbrücke und dem Ortsausgang Ostbüren vom 25.01.2022, 7 Uhr bis 4.2.2022, 17 Uhr geplant. Erste Bauphase: zwischen den Hausnummern 57 und 68. Zweite Bauphase dann zwischen den Hausnummern 70 – 94.

Umleitungen werden über die B233 und die B1 ausgewiesen.

Die Erreichbarkeit der durch die Sperrungen betroffenen Grundstücke soll gewährleistet werden.“

Kommentare

WORDPRESS: 1