HomeCoronaLand NRW

Statt 186 plötzlich 1097 ungeimpfte Omikron-Infizierte: RKI korrigiert Wochenbericht drastisch ohne Angabe von Gründen

Statt 186 plötzlich 1097 ungeimpfte Omikron-Infizierte: RKI korrigiert Wochenbericht drastisch ohne Angabe von Gründen

Korrigiert ohne die Erklärung, warum. (Screenshot RKI)

„Korrektur: Auf S. 14 wurde die Zahl der Ungeimpften unter den gemeldeten Omikronfällen am 03.01.2022 korrigiert (vorher: 186; nachher: 1.097).“

Ohne Erklärung und Angabe von Gründen hat das Robert-Koch-Institut (RKI) zum Beginn der ersten Woche im neuen Jahr eine Zahl in seinem Corona-Wochenbericht vom 30. Dezember (wir berichteten darüber) drastisch nach oben korrigiert.

War bis dato in dem Bericht noch von 186 ungeimpften Omikron-Infizierten die Rede, denen über 4000 Geimpfte gegenüberstanden, so hat sich die Differenz zwischen Ungeimpften und Geimpften Omikron-Betroffenen nun deutlich verkleinert. Sie entspricht nun in etwa der Relation zwischen geimpften und ungeimpften Menschen in Deutschland insgesamt.

Bisher blieb das RKI eine Erklärung dafür schuldig, wie es zu dieser doch sehr krassen Diskrepanz zwischen 186 und nun 1097 kommen konnte.

Im nächsten Wochenbericht, der am Donnerstag erscheint, wird dies möglicherweise bzw. wünschenswerterweise erläutert.

Kommentare

WORDPRESS: 3