HomePolizeiberichtHamm

Fiese Phishing-Falle: Link der „Bank“ angeklickt und 5-stellige Summe verloren

Fiese Phishing-Falle: Link der „Bank“ angeklickt und 5-stellige Summe verloren

Symbolbild Pixabay

Ein 60-j√§hriger Hammer ist kurz vor Silvester aufgrund einer Phishing-Mail um eine f√ľnfstellige Summe betrogen worden.

Der Mann erhielt eine gef√§lschte Email seiner Bank, in der er aufgrund interner √Ąnderungen einen Registrierungslink anklicken sollte.

Der Hammer erkannte nicht, dass es sich dabei um eine Betrugsmasche handelte – und klickte den Link an.

Nach der zusätzlichen Eingabe persönlicher Daten hatten die Täter dann freien Zugang zu seinem Online-Banking-Konto.

Am darauffolgenden Tag meldete sich die echte Bank telefonisch bei dem 60-Jährigen und machte ihn auf die auffällige Geldbewegung aufmerksam.

Diese Betrugsmasche ist immer die gleiche und leider kein Einzelfall. Die Polizei rät:

„Klicken Sie niemals auf angegebene Links von √ľbersandten E-Mails. Versuchen Sie stattdessen, die in der E-Mail angegebenen Seiten √ľber die Startseite Ihrer Bank zu erreichen. Geben Sie pers√∂nliche Daten nur bei gewohntem Ablauf innerhalb der Online-Banking-Anwendung Ihres Kreditinstituts an. Melden Sie sich bei ungew√∂hnlichen Vorf√§llen unbedingt bei der Polizei.“

Quelle Polizei Hamm

Kommentare

WORDPRESS: 0