HomePolizeibericht*BITTE KATEGORIE WÄHLEN*

Brutaler Überfall in Iserlohn: Räuber schlagen mit Dachlatten zu

Brutaler Überfall in Iserlohn: Räuber schlagen mit Dachlatten zu

Faust, Symbolbild - Archiv Redaktion

Brutaler Raubüberfall mit Dachlatten. Ein 30-jähriger Iserlohner und ein 31-Jähriger Hemeraner fielen am Neujahrsmorgen gegen 01:30 Uhr brutalen Schlägern in die Hände. Der Iserlohner erlitt schwere Verletzungen, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die beiden Männer gingen die Westfalenstraße in Iserlohn entlang, als plötzlich ein schwarzer Renault Clio mit Kennzeichen aus dem Märkischen Kreis neben ihnen anhielt.

Aus dem Fahrzeug stiegen 5 Männer. Zwei hielten Dachlatten in der Hand. Sie forderten den 30-Jährigen auf, seine Jacke und seine Geldbörse auszuhändigen. Bevor er etwas entgegnen konnte, traf ihn eine der Dachlatten im Gesicht. Er stürzte gegen eine Hauswand und anschließend zu Boden.

Um sich zu schützen, zog der Mann seine Wellensteyn-Jacke über den Kopf. Diese wurde ihm entrissen. Während er am Boden lag, traten die Angreifer noch mehrfach auf ihn ein, bevor sie mit dem Pkw in Richtung Friedrichstraße davonfuhren.

Der 31-Jährige Begleiter konnte einem Schlag mit einer der Latten ausweichen und lief anschließend unverzüglich davon. Er kehrte zurück, nachdem sich die Täter entfernt hatten. Unabhängige Zeugen eilten zur Hilfe und informierten die Polizei.

Der 30-jährige wurde zur stationären Behandlung durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Eine Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug verlief bislang ergebnislos.

Die Täter können wie folgt beschreiben werden: 1. Person

   - Ca. 1,65-1.70m groß
   - Ca. 30-35 Jahre
   - schlank
   - schwarz gekleidet mit Mütze
   - Mund und Nase mit Rollkragen bedeckt

2. Person

   - ca. 1.70-180m
   - Ca. 30-35 Jahre
   - Schlank
   - schwarz gekleidet mit Mütze

3. Person

   - Ca. 1.80m
   - Ca. 25-30 Jahre alt
   - Glatze

4. und 5. Person

   - schwarz gekleidet
   - Mützen
   - Mund/Nase bedeckt

 

Kommentare

WORDPRESS: 0