HomePolizeiberichtDortmund

Mini überschlägt sich auf A2: Beifahrerin kriecht schwer verletzt aus Heckklappe – Hund verletzt

Mini überschlägt sich auf A2: Beifahrerin kriecht schwer verletzt aus Heckklappe – Hund verletzt

Rettungshubschrauber - Foto A. Reichert

Möglicherweise aufgrund eines Sekundenschlafs verlor der Mini-Fahrer die Kontrolle – mit schlimmen Folgen.

Schwere Verletzungen erlitten eine Frau und ein Mann aus Lüdenscheid am Freitag (31.12.2021) bei einem schweren Unfall auf der A2 bei Beckum. Der Fahrer schwebte zunächst in Lebensgefahr. Verletzungen erlitt auch der Hund im Wagen, er wird in einer Tierklinik versorgt.

Der Mini kam in Richtung Hannover um 7.38 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Leitplanke, überschlug sich und kam etwa 100 Meter weiter auf den Rädern zum Stehen.

Die 28-jährige Beifahrerin konnte das Auto durch die Heckklappe verlassen und blieb liegen. Eine Frau leistete Erste Hilfe. Den Fahrer versorgten Feuerwehr und Rettungsdienst. Beim ihm bestand zunächst Lebensgefahr. Zwei Rettungshubschrauber flogen den Mann und die Frau in Krankenhäuser. Beide stammen aus Lüdenscheid.

Bei dem Unfall verletzte sich auch ein Hund. Die Feuerwehr transportierte den Hund in eine Tierklinik.

Die mittlere und die rechte Fahrspur waren während der Unfallaufnahme gesperrt. An dem Mini entstand Totalschaden. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Quelle Polizei Dortmund

Kommentare

WORDPRESS: 0