HomePolizeiberichtHagen

Dixie-Klo mit Mann darin umgeworfen – Opfer erleidet zahlreiche Verletzungen

Dixie-Klo mit Mann darin umgeworfen – Opfer erleidet zahlreiche Verletzungen

Dixie-Klo mit Mann darin umgest√ľrzt. Dieser „Scherz“ endete ganz √ľbel:

Am Silvestermorgen haben vier bislang unbekannte Jugendliche am Hauptbahnhof Hagen eine mobile Toilette umgeworfen. Darin erleichterte sich gerade ein Mann. Dieser erlitt zahlreiche Verletzungen.

Um kurz nach Mitternacht alarmierte eine Reisende die Bundespolizei. Sie habe soeben beobachten können, wie mehrere Jugendliche auf dem Bahnhofsvorplatz eine mobile Toilette umkippten.

Die Zeugin hegte den Verdacht, dass sich noch eine Person in dem H√§uschen befand…

Sofort √ľberpr√ľften die Bundespolizisten das Toilettenh√§uschen. Und tats√§chlich stellten sie fest: Darin war ein Mann. Er rief ihnen zu, dass er unter Schmerzen litt. Das Toilettenh√§uschen war so umgest√ľrzt, dass er darin gefangen war.

Den Beamten gelang es, die Kabine aufzurichten, so dass sie ge√∂ffnet werden konnte. Zeitgleich ergoss sich der fl√ľssige Inhalt der Toilette ins H√§uschen und auf den Bahnhofsvorplatz.

Die Einsatzkräfte befreiten den völlig durchnässten 52-Jährigen aus seiner Lage und alarmierten einen Rettungswagen der Feuerwehr Hagen.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung ein. Sachdienliche Hinweise unter 0800 6 888 000 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle Bundespolizei Hagen

 

 

 

Kommentare

WORDPRESS: 0