HomeKreis UnnaVerkehr

Fröndenberg: Pkw-Fahrerin fährt sich im Gleisbett fest – Zug kommt

Fröndenberg: Pkw-Fahrerin fährt sich im Gleisbett fest – Zug kommt

Archivbild / c/o Rinke

Während der Heiligabendmesse gellte am frühen Abend Tatütata durch Fröndenberg: Ziel der Einsatzkräfte war der Westen der Stadt – dort hatte an einem Bahnübergang ein Regionalexpress einen Pkw erfasst.

Die Polizei berichtet wie folgt:

Am 24.12. gegen 18.30 Uhr fuhr eine 60-jährige Unnaerin  auf der Bachstraße in Fröndenberg in Fahrtrichtung Hauptstraße. In Höhe des dortigen Bahnübergangs wollte sie wenden – und fuhr sich im nördlich gelegenen Gleisbett fest.

Auch mit Hilfe  eines weiteren Zeugen konnte der Pkw nicht aus dem Gleisbett herausgeschafft werden. Als die Schranken des Bahnüberganges schlossen, stiegen die Anwesenden aus dem Gleisbett und informierten über Notruf die Polizei.

Noch während des Notrufs passierte ein Regionalexpress in Fahrtrichtung Fröndenberg den Bahnübergang im Bereich des südlich gelegenen Gleisbettes – und prallte gegen das Heck des festgefahrenen Pkw.

Der Zugführer leitete unverzüglich die Notbremsung ein. Weder durch die Kollision noch durch die Notbremsung wurde zum Glück jemand verletzt.

Die Autofahrerin aus Unna erlitt jedoch einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr nicht mehr fahrbereites Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Quelle Kreispolizei Unna

Kommentare

WORDPRESS: 0