HomeKreis UnnaLand NRW

Coronafallzahlen im freien Fall – Doch keine Daten während der Feiertage: Warnung vor trügerischer Sicherheit

Coronafallzahlen im freien Fall – Doch keine Daten während der Feiertage: Warnung vor trügerischer Sicherheit

RKI-Corona"landkarte", Stand 25. 12. 21

Die Coronafallzahlen sind im freien Fall – das gilt NRW-weit wie auch für die Region und den Kreis Unna.

Allerdings ist es fraglich, wie aussagekräftig die Zahlen sind.

Die gute Nachricht ist, dass die Leitindikatoren für NRW stark gesunken sind. Die 7-Tages-Inzidenz an Neuinfektionen ging mit Stand vom 24. 12. mittags um 12.15 Uhr landesweit um über 10 zurück, die Hospitalisierungsrate (die die schweren Verläufe erfasst) sank unter den Wert 3.

Im Kreis Unna sind die Neuinfektionen auf die 7-Tages-Inzidenz von 164,4 gesunken, auch neuerliche Todesfälle wurden nicht erfasst.

Das Landeszentrum Gesundheit, das für die Weiterleitung der Infektionszahlen an das Robert Koch-Institut zuständig ist, ist während der Weihnachtstage allerdings geschlossen. Daher gibt es bis einschließlich Sonntag, 26. Dezember, aus NRW überhaupt keine Daten – auch dort nicht, wo die überlasteten Gesundheitsämter während der Feiertage arbeiten (das soll laut WDR etwa in Könl der Fall sein).

Hinweis auf der Website des RKI-Dashboards.

Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) sieht darin kein Problem – denn auch in manchen Kommunen seien die Gesundheitsämter über Weihnachten gar nicht oder nur mit wenig Personal besetzt.

Allerdings kommt Kritik auch aus den eigenen Parteireihen: Die (trügerisch niedrigen) Daten könnten die nächste Ministerpräsidentenkonferenz am 7.  Januar beeinflussen, monierte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Tino Sorge (CDU), in der „Welt“.

Hier die letzten gemeldeten Daten des Landeszentrums Gesundheit.

Leitindikatoren für Nordrhein-Westfalen
Datenstand 25.12.2021 – 00:00 Uhr (IfSG) bzw. 24.12.2021 – 12:15 Uhr (DIVI)

7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz
gemäß IfSG1
Anteil COVID-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten
DIVI-Intensivregister2
7-Tage-Inzidenz
gemäß IfSG3

2,98

12,80 %

198,9
-10,8*

*Änderung gegenüber dem Datenstand vom Vortag

1 Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

2 Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

3 Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

Laborbestätigte COVID-19-Fälle in NRW
Datenstand 25.12.2021 – 00:00 Uhr

Gemeldete Fälle
Aktuell infizierte Personen
Bislang genesene Personen
Verstorbene Personen

1.350.037
+4.675*

100.200**

1.229.700**

20.096
+15*

Kommentare

WORDPRESS: 1